Uber bremst Expansionspläne

Uber verzichtet auf eine Expansion in weitere deutsche Städte – das hatte die Wirtschaftswoche unter Berufung auf einen Firmensprecher von Uber berichtet. Zudem werde man auch zumindest in den Städten, in denen Uber aufgrund behördlicher Vorschriften nur 35 Cent pro Kilometer verlangen dürfe, keine neuen Fahrer anwerben.
Anschließend lieferte das Unternehmen dann allerdings wieder so eine Art Dementi.

Fest steht: Uber hat in Deutschland besonders heftigen juristischen Gegenwind; falls nicht von Seiten der Politik das Marktumfeld liberalisiert wird, knirscht dem Unternehmen gewaltig Sand im Getriebe.

In den USA wiederum hatten in der Vergangenheit schon der ruppige Ton des Managements und zweifelhafte Methoden im Umgang mit der Konkurrenz, der Presse und den eigenen Fahrern für Schlagzeilen gesorgt – jetzt kam noch eine Datenpanne hinzu, die reichlich spät entdeckt und kommuniziert wurde.

DRadio Wissen · Liveblog: Boris Nemzow.

DRadio Wissen – Schaum oder Haase vom 2.3.2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.