Eurekalert ist mit dem nicht-sensiblen Teil der Website wieder online

Es ist ja bekanntlich nicht besonders tapfer oder originell, auf Opfern herumzutrampeln. Und wie auch schon gesagt – ein richtig happiger Hack kann jedem mal passieren. Wenn die führende Webseite für Wissenschafts-News (und darunter eben auch die „kritischen“ „embargoed“ News der führenden wissenschaftlichen Fachzeitungen…) es allerdings nach über einer Woche nicht hinbekommt, ihre gehackte Webseite neu und sicher aufzusetzen – dann ist das trotz allen Mitgefühls ein Armutszeugnis und ein Indiz von Unprofessionalität.

Dear EurekAlert! Registrants,

We have re-launched the public sections of the EurekAlert! website, consisting of an archive of some 300,000 science news releases dating back two decades, as a first step towards restoring services following the aggressive cyber-attack of September 9.

While the website is updated with news releases submitted to us prior to our September 12 closure, reporter- and PIO-registrants will not be able to login and no new registrations will be accepted until we complete security upgrades to the restricted-access sections of the site. No new press-release submissions will be accepted at this time.

We are working with our journal partners to provide limited services to reporters while AAAS IT continues to work around-the-clock to bring back the full suite of EurekAlert! services. We will provide further updates as they become available. Please contact webmaster@eurekalert.org for additional assistance.

Brian Lin
Director, Editorial Content Strategy, EurekAlert!
American Association for the Advancement of Science
(202) 326-6213 / blin@aaas.org

Mal ganz schlicht angemerkt: Wenn eine kommerzielle Website über eine Woche „tot“ ist – dann ist das der Exitus für die Website und deren Geschäftsmodell. Die verantwortlichen Personen dürfen sich anschließend gern neue Jobs suchen. Keine Ahnung, wie Eurekalert organisiert und finanziert wird – da gibt es ganz offensichtlich jede Menge Verbesserungspotential.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.