Eine hübsche, poetische Bullshit-Uhr

Ich habe heute eine Email bekommen. Von “Sidd” aus dem “ThePresent Team”.

Hope this email finds you well. I noticed you have covered some Innovative Products in the past and I think you will find our product very Interesting
Our Product “Today” is a 24-hour timepiece beautifully designed to change the way you see your day.
Please see link below for our Kickstarter campaign.
https://www.kickstarter.com/projects/scottthrift/today
I think this can be a great product for your audience.  Let me know if you need any additional information from our side.
Look forward to hearing from you.
Sidd

Die Leute haben eine revolutionäre neue Uhr erfunden. Die zeigt nicht mehr irgendwelche Ziffern und Uhrzeiten an, sondern orientiert sich an den Farben und Helligkeitsabstufungen des Sonnenlichts – vom Morgengrauen über den Mittag über den Abend bis hin zur wohligen, beruhigenden Dunkelheit der Nacht. Total entspannend, bewusstseinerweiternd und irgendwie Zen.

Aber wtf – für wen soll das denn sein?? Ich lebe ja schon etwas zuviel vor der Tastatur, aber zum Glück noch nicht in einem hermetisch abgeschotteten Raum. Dass es draußen duster ist und ich allmählich in die Heia gehen sollte, das bekomme ich auch so noch mit. Ich gehe ja auch normalerweise irgendwann in die Heia; außer, es gibt halt einen plausiblen Grund, aufzubleiben. Und wenn ich zur Arbeit muss oder sonst irgendeinen Termin hab (und sei es nur der Bus, der alle 30 Minuten fährt…), dann hilft mir irgendeine Farbstimmung auch nicht so richtig weiter. Weil sonst bräuchte ich ja auch gar keine Uhr, sondern würde einfach aus dem Fenster gucken. Wie Chingachcook, der letzte Mohikaner. (Also der guckt natürlich nicht aus dem nicht vorhandenen Fenster, sondern einfach so in die urwüchsige, aber auch zuweilen grausame Welt…)

Zwischen 1816 und 2016 habe sich am Uhren-Design nichts geändert, liest und guckt man da auf der Kickstarterseite von ThePresent Team. Das hat aber auch einen guten Grund: Weil das alte Design schon quasi optimal war!!! Und altes und neues Design sieht ja auch schon klasse aus!!! Aber was rede ich denn da, das ist natürlich wieder mal total von vorgestern. Also: Die tolle neue Uhr kostet ab 88$ (plus Spesen bzw. Steuer…) – und richtig geeignet ist sie vor allem für die, die nach einer erfolgreichen Kickstarter-Aktion nicht mehr arbeiten müssen, sondern zeitlos-esoterisch durchs Leben schweben können. Deswegen auch aus Bambus. Wegen dem Zen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.