Schweizer Luftwaffe sorgt für Herzklopfen

Wir demonstrieren unserem Publikum, dass dank hohem Einsatz und Disziplin die äusserst dynamische militärische Fliegerei beherrscht wird.

Aha. Mit dem „hohen Einsatz“ meint das PC-7 TEAM der Schweizer Luftwaffe vermutlich den Übungsaufwand, und nicht den Einsatz des Lebens. Der aber zweifellos zu einem bestimmten Faktor auch irgendwie im Spiel ist – und zwar für die Piloten, aber auch für das geneigte oder aber verängstigte Publikum. Als die Staffel am Samstag als Begleitprogramm zum Ski-Worldcup in St. Moritz ihre Formationsfiguren, Loopings, senkrecht-aufsteigen-, senkrecht-runterstürzen-und-dann-noch-mal-gerade-so-abfangen-Kunststücke aufführte, dachte ich – hilflos im Sessellift sitzend (siehe Video; ich bin bei 0:23 im Bild; Blick nach rechts unten 🙂 ) …


(Quelle: Schweizer Luftwaffe/ThreeSixZero/YouTube. Besonders spektakulär ist der Film, wenn man sich ihn mit einer 3-D-Brille anschaut – im einfachsten Fall mit Smartphone, Cardbox und der (aktuellen!) YouTube-App…)

…akustisch eher an Stuka-Angriffe und ansonsten: Leute, ihr macht das bestimmt ganz toll und fehlerfrei, keiner von euch bekommt einen Herzinfarkt und auch eure Maschinen keinen Kolbenfresser oder einen Adler vor die Frontscheibe – aber macht das Ganze doch bitte nicht ungefragt über meinem Kopf.

Zirkus-Trapez-Vorführungen ohne Fangseil oder Varieté-Armbrust-Schießereien auf lebende Personen waren auch noch nie mein Fall.

IMG_1448

IMG_1449

IMG_1450

IMG_1451

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.