Higgs Hunters – Crowdsearching nach Elementarteilchen

In die Geschichte eingehen, zumindest in die Wissenschaftsgeschichte – das kann man jetzt per Netz, auf der Seite Higgs Hunters. Die Forscher vom CERN brauchen nämlich Hilfe – zwar haben sie das Higgs-Boson ja (zumindest aller Wahrscheinlichkeit nach…) bereits entdeckt; jetzt aber wollen sie wissen, wie es funktioniert. Und schmeichelhafterweise für die Gattung Homo Sapiens gibt es nämlich noch gewisse Bereiche, wo der Mensch bessere Resultate erzielen kann als der tollste Super-Computer. Zum Beispiel beim Erkennen von Strukturen oder Anomalien auf Bildern. Bei der Suche nach dem verschwundenen Flug MH370 hat der gleiche Ansatz letztlich keinen Erfolg gebracht – aber das sollte Menschen mit viel Tagesfreizeit und Entdecker-Enthusiasmus nicht davon abhalten, beim Higgs-Jagen mitzumachen.

DRadio Wissen – Schaum oder Haase vom 28.11.2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.